Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nachstehende Verkaufs- und Lieferbedingungen sind Vertragsbestandteil aller Liefergeschäfte des Verkäufers. Abweichende
Bestimmungen, insbesondere Einkaufsbedingungen des Käufers, werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

1. Preise
Die im Shop angegebenen Preise sind unverbindlich und freibleibend, auch nach Bestellung der Artikel durch den Käufer. Werden dem Verkäufer nach Vertragsabschluss Tatsachen bekannt, die eine Kreditwürdigkeit des Käufers als zweifelhaft erscheinen lassen, ist der Verkäufer berechtigt, Vorkasse oder entsprechende Sicherheiten zu verlangen oder vom Vertrag
zurückzutreten. Im Falle von Kriegs- und Umweltkatastrophen gelten Tagespreise.
Bei einem Warenbestellwert unter Fr. 30.00, wird ein Kleinmengenzuschlag von Fr. 10.00 in Rechnung gestellt. Alle Preise, sofern nicht anders angegeben, sind zuzüglich der aktuellen MwSt und Versand-/Transportkosten zu verstehen.

2. Zahlungsbedingungen
Die Rechnung wird am Liefertag oder den darauffolgenden Tagen ausgestellt.
Die Zahlung ist innerhalb 30 Tagen netto zu tätigen. Anderslautende Bedingungen sind nur nach vorheriger Vereinbarung mit dem Verkäufer gültig. Unberechtigte Abzüge
werden im Nachherein mit einer Bearbeitungsgebühr von Fr. 20.00 in Rechung gestellt. Bei Zahlungsverzug ist der Verkäufer berechtigt Verzugszinsen zu berechnen. Vor
vollständiger Zahlung fälliger Rechnungsbeträge ist der Verkäufer zu keiner weiteren Lieferung aus einem laufenden Vertrag verpflichtet. Wechselzahlungen sind
ausgeschlossen.

3. Lieferung und Lieferzeit

Die Lieferung erfolgt auf Gefahr des Käufers. Die Angabe der Lieferzeit ist unverbindlich. Eine Einhaltung der Lieferzeit setzt einen ungestörten Arbeitsprozess und eine ungestörte

Rohstoffversorgung voraus. Höhere Gewalt, Krieg, Streik, Sturm, Feuer- und Wasserschäden verlängern die Lieferzeit. Vertragsrücktritt, Inverzugsetzung oder Schadenersatzansprüche

infolge Verzögerungen sind daher für den Abnehmer ausgeschlossen. Können die bestellten Waren infolge unverschuldeter Ereignisse überhaupt nicht geliefert werden, erwachsen

dem Käufer dadurch keinerlei Ansprüche. Wir liefern nur innherhalb der Schweiz und Lichtenstein.

4. Rücknahmen
Rücknahmen oder Austausch ausgeschlossen. Auf Verlangen wird gerne ein Muster zur Verfügung gestellt, damit Grösse, sowie Qualität getestet werden kann.

5. Verpackungen
Einwegverpackungen sind sofern nicht anders angegeben im Preis inbegriffen, Spezial- und Extraverpackungen werden in Rechnung gestellt. Boxen, Kisten, Paletten, Hülsen,
Tauschgeräte usw. werden dem Käufer in Rechung gestellt, insofern sie nicht in gutem Zustand franko Werk, des Verkäufers, retourniert werden.

6. Mass- und Stückzahl-Toleranzen, Ausführung
Aus produktionstechnischen Gründen sind geringe Grössen- und Stärkentoleranzen von ca. 5%-10% nicht ausgeschlossen und nicht zu beanstanden. Zählfehler oder
Auslesemängel von 5% sind nicht ausgeschlossen und geben keinen Grund zur Reklamation. Gewisse Beutel können aus produktionstechnischen Gründen bei der Beutelöffnung kleine Nadeleinstiche / Perforationslöcher aufweisen. Diese beeinträchtigen die Qualität des Beutels nicht und geben deshalb keinen Grund zur Beanstandung.

7. Mängelrüge
Der Käufer ist gehalten, die gelieferte Ware sofort nach Erhalt zu kontrollieren. Mängelrügen sind unverzüglich, spätestens aber innert 8 Tagen nach Erhalt der Ware dem
Verkäufer schriftlich zu melden. Das Recht zur Mängelrüge erlischt in jedem Fall drei Monate nach Erhalt der Lieferung.
Mängelrüge befreit nicht vor der Zahlungspflicht.
Dem Verkäufer ist Gelegenheit zu geben, gerügte Mängel an Ort und Stelle festzustellen. Ohne ausdrückliches schriftliches Einverständnis des Verkäufers kann die Ware nicht
dem Verkäufer zurückgesandt werden. Bei berechtigten Mängelrügen steht es dem Verkäufer frei, entweder in angemessener Frist Ersatz zu liefern oder eine entsprechende
Preisreduktion zu gewähren.
Der Käufer sorgt dafür, dass die gelieferte Ware sachgemäss gelagert wird. Die dem Käufer übergebenen Lagervorschriften sind unbedingt einzuhalten. Der Käufer trägt dafür
die Beweislast. Nicht sachgemässe Lagerung durch den Käufer schliesst jeden Schadenersatz aus.
Sofern die fehlerhafte Ware (wie in Ziffer 9 hiervor festgelegt) die branchenüblichen Toleranzen nicht überschreitet, ist der Käufer nicht berechtigt Mängelrüge zu erheben.

8. Eigentumsvorbehalt
Der Verkäufer behält sich das Eigentum an sämtlichen von ihm gelieferten Waren vor, bis der Käufer sämtliche Forderungen bezahlt hat. Bei Verarbeitung der Ware erwirbt
der Verkäufer das Eigentum, bzw. das Miteigentum an dem neuen Erzeugnis. Bei Weiterveräusserung tritt der Käufer sämtliche Forderungen gegen den Erwerber aus der
Weiterveräusserung an den Verkäufer ab.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Der Erfüllungsort des vorliegenden Vertrages befindet sich, auch bei Auslandsgeschäften, am Sitz des Verkäufers in Dällikon/ZH (Schweiz). Der vorliegende Vertrag
untersteht auch bei Auslandsgeschäften, schweizerischem Recht. Für allfällige Streitigkeiten, die sich aus der Erfüllung und/oder der Auslegung dieses Vertrages ergeben,
wählen die Parteien, auch bei Auslandsgeschäften, Dällikon/ZH (Schweiz) als Gerichtsstand und anerkennen die Zuständigkeit der ordentlichen Gerichte an diesem Ort. Der
Verkäufer ist jedoch berechtigt, am Wohnort resp. Sitz des Käufers oder am Ort seiner Zweigniederlassung zu klagen. Die Parteien bestätigen, dass ihre Aufmerksamkeit ganz
besonders auf die vorliegende Bestimmung und ihre Tragweite gerichtet worden ist.

10. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit der schriftlichen Form.

Dällikon/ZH, August 2015